Fides Treasury Services ernennt neuen CEO

Andreas Lutz zum Chief Executive Officer ernannt

Zürich, 10. Januar 2017 – Die Fides Treasury Services AG, eine Tochtergesellschaft der Credit Suisse (Schweiz) AG und die Weltmarktführerin im Bereich der bankenübergreifenden Konnektivität und Kommunikation, hat heute bekannt gegeben, dass ihr Verwaltungsrat Andreas Lutz einstimmig mit sofortiger Wirkung zum Chief Executive Officer ernannt hat. Andreas Lutz ist Nachfolger von Alain Schmid, der sich im September 2016 entschieden hatte, von seinem Amt als CEO von Fides zurückzutreten, um seine Karriere bei der Fides-Muttergesellschaft fortzusetzen.

«Die Nachfolgeplanung ist für uns von grösster Bedeutung, mit dem Ziel, die beste Führungskraft für unsere Kunden, Mitarbeitenden und Partner zu finden», sagte Albert Angehrn, Verwaltungsratspräsident von Fides. «Nach einer gründlichen und gezielten Suche, intern wie extern, haben wir Andreas Lutz zum neuen CEO ernannt. Er kennt sowohl die Bedürfnisse unserer Kunden als auch die Dynamik und die Trends der Finanz- und Bankenmärkte. Mit Andreas Lutz als CEO sind wir überzeugt, dass Fides über die Führung verfügt, die wir für den weiteren Erfolg benötigen.»

Andreas Lutz ist seit insgesamt 15 Jahren für die Credit Suisse und Fides tätig und hat sich in den letzten drei Jahren insbesondere auf die Leitung von Vertrieb, Marketing und Projektmanagement konzentriert. Im Jahr 2015 wurde er zum Chief Marketing Officer von Fides ernannt. In enger Zusammenarbeit mit seinem Vorgänger Alain Schmid erzielte er nachweisliche Erfolge bei der Festlegung und Umsetzung der strategischen Ausrichtung des Unternehmens. Dank der Ausweitung ihrer globalen Präsenz in neue Märkte, darunter die Regionen Americas und Asia Pacific, verzeichnete Fides in den letzten drei Jahren ein Ertragswachstum von 78 %.

Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Chief Marketing Officer war Andreas Lutz zuletzt federführend bei den F&E-Massnahmen, die unmittelbar zu einer neuen Produktentwicklungsstrategie für das Unternehmen geführt haben. Andreas Lutz hat das exponentielle Wachstum mit der Unterzeichnung von mehr als 300 neuer Verträge für das Unternehmen während der letzten drei Jahre überwacht und war massgeblich an der Selektion und Koordination der Partnerschaften von Fides beteiligt.

«Es ist mir eine grosse Ehre, dass mich der Verwaltungsrat zum Chief Executive Officer ernannt hat, und ich damit die Tradition der Fides, die Erbringung von innovativen, massgeschneiderten Lösungen, aufgrund welcher wir seit mehr als einem Jahrhundert im Markt bestehen, weiterführen darf. », hielt Andreas Lutz fest. «Mein Ziel ist es, dass Fides bei Innovationen im Bereich der Konnektivität und Kommunikation weiterhin an vorderster Front steht.