Fides rationalisiert weltweite Banktätigkeiten eines grossen Rohstoffunternehmens

Unternehmen: Trafigura
Branche: Rohstoffhandel
Firmensitz: Genf, Schweiz
Mitarbeiter: 3'935
Lösungen: [ARS] [EFT]
Download PDF

Hinweis: Dieser Praxisfall ist nur in Englisch verfügbar.

Viele Unternehmen brüsten sich damit, über eine globale Präsenz zu verfügen – Trafigura ist im wahrsten Sinne des Wortes global tätig und führt täglich zahllose weltweite Finanztransaktionen durch. Vor der Zusammenarbeit mit Fides verwaltete das Treasury-Departement von Trafigura die Finanzbeziehungen des Unternehmens manuell, indem es die entsprechenden bankeigenen Plattformen nutzte. Zahlungen, Kontenüberwachung und alle üblichen Relationship-Management-Aufgaben erfolgten über die E-Banking-Plattformen der einzelnen Banken.

Das Treasury-Führungsteam von Trafigura war der Meinung, dass Zentralisierung die Lösung war, um die internationalen Bankbeziehungen des Unternehmens einfacher und effizienter zu verwalten. Es beschloss, einen vermehrt automatisierten Ansatz bei der Zentralisierung sämtlicher Bankbeziehungen zu verfolgen. Aber an wen sollten sie sich wenden?