Der COVID-19 Coronavirus-Ausbruch  hat beispiellose Auswirkungen für Menschen, Unternehmen, Staaten und die Weltwirtschaft. Welche Bereiche sind für Corporate Treasurers in dieser unsicheren Zeit besonders kritisch?

Im Folgenden befassen wir uns mit den gegenwärtig drei kritischsten Bereichen für Corporate Treasurers sowie den zentralen Fragen, die wir uns dazu stellen müssen. Es ist zwar unmöglich vorauszusagen, was die Zukunft bringt, doch diese Themen im Auge zu behalten, hilft Ihnen dabei, so gut wie möglich vorbereitet zu sein.

Dezentraler Fernbetrieb

Eine der offensichtlichsten Veränderungen betrifft den physischen Betrieb. Für Unternehmen, deren Mitarbeitende gewöhnlich in physischen Büros arbeiten und die aufgrund von Sicherheitsrichtlinien nur über begrenzten oder gar keinen Fernzugriff auf zentrale Systeme verfügen, ist dies die erste Herausforderung.

1. Wie greift Ihr Treasury-Team auf die Systeme zu, die es für die Zahlungsabwicklung benötigt, und wie erhalten Sie die für die Cash-Visibilität notwendige Transparenz?

Sie sollten ein sicheres Treasury-System mit Online-Zugriff in Betracht ziehen. Dies könnte ein TMS, ERP oder ein Banking-Aggregationsportal wie die Fides Multi-Banking Suite sein. Wichtig ist dabei ein sicherer Zugriff: Das System, das Sie verwenden, sollte über Kontrollen verfügen, die vor einem unberechtigten Zugriff schützen.

2. Was passiert, wenn mehrere Teammitglieder krankheitsbedingt ausfallen – welche Auswirkungen hat dies auf den Workflow, Genehmigungen und Prozesse?

Es ist grundsätzlich sinnvoll, einen Plan B für den Krankheitsfall zu haben. Stellen Sie sicher, dass Sie einen dedizierten Vertretungsplan vorliegen haben, damit alle Mitarbeitenden wissen, wer wofür verantwortlich ist, wenn eine oder mehrere Personen krankheitsbedingt oder aus anderen Gründen ausfallen. Treasury-Technologien, die keine manuellen Workflows erfordern, können wesentlich zur Prozessoptimierung beitragen.

3. Welche Tools stehen Ihnen für die Arbeit und Kommunikation zur Verfügung, und sind sie effektiv?

Nutzen Sie Kollaborationstools wie Slack, Asana, Jira, Skype for Business, Zoom, Microsoft Teams oder sonstige? Unabhängig davon, welches Tool bei Ihnen zum Einsatz kommt: Stellen Sie sicher, dass Ihr Team an die Arbeit mit diesem Tool gewöhnt ist, damit es bei Bedarf von einem Ort mit Internetzugang und über ein internetfähiges Gerät kommunizieren kann.

Erhöhtes Risiko

Marktvolatilität bedeutet erhöhte finanzielle Risiken. Schwankende Devisenkurse, Rohstoffpreise, Anlagewerte, höheres Gegenparteirisiko — alle diese Faktoren spielen eine Rolle. Gepaart mit einem erhöhten Geschäftsrisiko in Zusammenhang mit möglichen Lieferkettenproblemen und einem höheren Betrugsrisiko und eventuellen Cyber-Angriffen aufgrund von Fernzugriff, haben wir es nicht nur mit dem Risiko einer Coronavirus-Infektion zu tun. Bloomberg warnt, dass für Corporate Treasurers, die Hedging auf Basis von Prognosen vornehmen oder volatilitätsbasierte Strategien einsetzen, die derzeitigen Marktveränderungen problematisch sein könnten.

1. Wie wird sich die Marktvolatilität auf Ihre Cash-Management-Möglichkeiten auswirken?

Behalten Sie den Markt im Auge und beurteilen und überdenken Sie weiterhin Szenarios und Hedging-Möglichkeiten.

2. Welche Auswirkungen werden schwankende Kosten auf Ihr Endergebnis haben?

Arbeiten Sie eng mit den anderen Stakeholdern und wichtigsten Mitgliedern Ihres erweiterten Business-Teams, beispielsweise mit Mitarbeitenden aus anderen Treasury-Abteilungen, Kunden, Rechtsanwälten und Beratern, zusammen, um sicherzustellen, dass Sie einen guten Überblick erhalten. Mithilfe einer Treasury- oder Banking-Konnektivitätslösung mit einer ganzheitlichen Cash-Visibilität können Sie verschiedene Szenarien modellieren.

3. Können Sie betrügerische Zahlungsaktivitäten frühzeitig erkennen?

Trotz der vielen strengen Kontrollen, die Banken anwenden, können betrügerische Aktivitäten leicht übersehen werden. Technologie-Anbieter stellen hierfür Lösungen bereit, die Ihnen dabei helfen, betrügerische Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern.

Cash-Visibilität und Liquidität

Eine weitere Folge der Marktvolatilität ist ein erhöhter Bedarf an Liquidität. Zahlungen erfolgen unter Umständen nicht im üblichen Rhythmus, was sich auf die Cashflows auswirken wird. Der Zugang zu den Kapitalmärkten wird möglicherweise schwieriger werden, Finanzierungsgebühren können höher ausfallen und viele Unternehmen werden unter Zahlungsverzögerungen leiden.

1. Verfügen Sie über die Vermögenswerte und Liquidität, die zur Unterstützung der Geschäftsanforderungen im Fall einer Finanzierungsunterbrechung nötig sind? Falls nein, wie priorisieren Sie / welche Handlungsreihenfolge haben Sie bei Notfällen festgelegt?

Dies ist ein weiterer Bereich, in dem Sie eng mit den anderen Stakeholdern und wichtigsten Mitgliedern Ihres erweiterten Business-Teams zusammenarbeiten sollten, einschliesslich des CFO, CEO und evtl. Human Resources, nicht nur für die Ermittlung der Liquidität, sondern auch, um Massnahmen zur Lösung von Problemen festzulegen, die durch das Fehlen von notwendigen Cashflows entstehen.

2. Verfügen Sie über die Transparenz, die für eine exakte Prognose notwendig ist?

Mithilfe einer Treasury- oder Banking-Konnektivitätslösung mit einer ganzheitlichen Cash-Visibilität können Sie verschiedene Szenarien modellieren.

3. Wie schnell und einfach erhält man die Daten und Berichte, die für das Cash Management benötigt werden?

Die gleichen Technologielösungen, die Sie auch für die Sicherstellung von Transparenz einsetzen, helfen Ihnen dabei, die benötigten Daten und Berichte zu erhalten. Da eine manuelle Aggregation nicht mehr nötig ist, stellt dies für Sie (und Ihr Team) eine beträchtliche Zeitersparnis dar.

Fides steht Ihnen zur Seite

Unabhängig vom geografischen Standort, von der Anzahl der Banken oder der internen Technologieinfrastruktur: Fides bietet die Cash-Visibilität und Einblicke, die für eine korrekte Berichterstattung, Cashflow-Prognose und Cash-Positionierung nötig sind.

Fides aggregiert Zahlungen und andere Bankmeldungen und führt diese über den Kanal Ihrer Wahl aus. Mit diesem sicheren, aggregierten Routing können die Transaktionskosten reduziert werden und lässt sich das Transaktionsvolumen minimieren, wodurch Gebührenschwankungen auf ein Minimum reduziert werden. Treasury-Teams können angemessene Barbestände leicht überwachen und steuern sowie das Wechselkursrisiko minimieren. Da die Verwaltung aller Zahlungen auf derselben Lösung erfolgt, können betrügerische Aktivitäten leicht erkannt und gestoppt werden.

Die Fides Multi-Banking Suite stellt sicher, dass alle Kunden auf wirtschaftliche, effiziente und sichere Weise vollständige Transparenz bei ihren globalen Transaktionsdaten erhalten. Auf ARSweb und EFTweb kann mittels Technologielösungen, einschliesslich Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) zur Gewährleistung der Sicherheit, von jedem Standort aus zugegriffen werden. Alle relevanten Transaktionen werden über einen einzigen Workflow erstellt, geprüft, ausgeführt und überwacht, wodurch ein manuelles Eingreifen nicht mehr nötig ist. Ebenso ist die Einhaltung von internen Weisungen gewährleistet.

Als unabhängige Tochtergesellschaft der Credit Suisse verpflichtet Fides sich zur Einhaltung höchster Sicherheitsstandards. Wir arbeiten nach strikten Richtlinien bezüglich Datenzugriff und Governance-Richtlinien und setzen branchenführende Strategien im Bereich Business Continuity und Wiederherstellung kritischer Systeme, Daten und Geschäftsprozesse ein. Wir verfügen zudem über eine zuverlässige, sichere und grosse Infrastruktur, dank der wir mit Zuversicht sagen können, dass wir unsere Pflichten gegenüber unseren Kunden auch in den schwierigsten Zeiten stets erfüllen werden.

Fides steht Ihnen zur Seite — heute, morgen und in der Zukunft. Bitte wenden Sie sich mit Fragen jederzeit an hello@fides.ch.